Sanità

Qualità grazie alla concorrenza

Il nostro sistema sanitario è uno dei migliori, ma anche dei più cari al mondo. La crescente statalizzazione della sanità fa aumentare costantemente le aspettative e i premi della cassa malati. I falsi incentivi eclatanti nel nostro sistema sanitario odierno vanno eliminati. È necessario rafforzare la responsabilità personale. La messa sotto tutela del cittadino sotto il gonfalone della sanità, che assume connotati sempre più grotteschi, deve essere arrestata. Occorre arginare^l’operato debordante dell’Ufficio federale della sanità pubblica (UFSP).

Estratto dal programma del partito (PDF)

Wir setzen uns in Bern ein
  • SVP Consigliera nazionale TG
    «Dem 5-Sterne-Luxus-Denken muss entgegengewirkt werden, die Grundversicherung entschlackt und Bagatellkonsultationen selbst bezahlen werden.»
  • SVP Consigliera nazionale LU
    «Die Gesundheitskosten könnten gesenkt werden. Leider ist die Mehrheit der Parlamentarier dagegen, da sie oft selber Profiteure davon sind.»
  • SVP Consigliere nazionale BS
    «Im Bereich Gesundheitsversorgung steigen die Kosten immer weiter an. Deshalb braucht es mehr Eigenverantwortung, mehr Wettbewerb und den Abbau von Interessenkonflikten (insbesondere der Kantone). Nur so kann verhindert werden, dass unser Gesundheitswesen unbezahlbar wird. »
  • SVP Consigliere nazionale AG
    «Die Gesundheitspolitik wird unbezahlbar und damit zum gesellschaftspolitischen Problem. Linke und linksliberale Politiker verteuern die Gesundheit bei jeder Sitzung. Nur mit massiven Abstrichen, die jedem einzelnen weh tun werden, ist eine Zweiklassenmedizin abwendbar. Schmerzliche Eingriffe in die Gesundheitsgesetzte müssen schnell erfolgen. Bereits heute ist die Grenze des Bezahlbaren überschritten. »
  • SVP Consigliere nazionale ZH
    «In der Schweiz gibt es immer mehr ältere Menschen. Die Gesundheitskosten – bedingt durch eine topmoderne Versorgung – werden weiter steigen und so die Politik herausfordern. Ich bin überzeugt, dass vermehrt an morgen gedacht werden muss, soll eine gute Balance zwischen Wunsch- und Bezahlbarem gefunden werden. Und ich plädiere für eine Stärkung der Eigenverantwortung.»
Themen & Standpunkte
Caso particolare Svizzera

Autonomi e sicuri di sè

Energia

Per un approvvigionamento energetico sicuro ed economico

Politica degli stranieri

Limitare l’immigrazione

Trasporti

Via libera senza vessazioni

Media

Più varietà, meno Stato

Ambiente

Un ambiente intatto per i nostri successori

Proprietà

Contro l’esproprio, per la protezione della sfera privata

Agricoltura

Per una produzione indigena

Religioni

Dalla parte dei nostri valori

alle Themen
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Oder öffnen Sie unsere Social Pinwand. Alle Posts und Bilder auf einer Seite.
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Unione democratica di centro UDC, Segretariato generale, Casella postale, 3001 Berna
Tel. 031 300 58 58 – Fax 031 300 58 59 – E-Mail: info@svp.ch – PC: 30-8828-5

Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen


cookietext Details ansehen
Ich bin einverstanden